EVP Bubikon

079 528 64 95

EVP Bezirk Hinwil

EVP Bezirk Hinwil auf

EVP im Kanton Zürich

Thomas Illi kandidiert für das Gemeindepräsidium

Der Bubiker Finanzvorstand Thomas Illi (EVP) tritt zu den Erneuerungswahlen vom 27. März 2022 erneut an und kandidiert zudem auch für das vakant werdende Gemeinderatspräsidium.

Nach Meinung der Bubiker EVP-Mitglieder  verfügt Thomas Illi als früherer Kirchenpflegepräsident und als amtierender Erster Vizepräsident des Gemeinderats über umfangreiche Erfahrung in Exekutivämtern. Als Finanzvorstand hat er in den vergangenen vier Jahren massgeblich zur Stabilisierung der Bubiker Gemeindefinanzen beigetragen.

Der Medien- und Kommunikationsfachmann Thomas Illi lebt seit 1994 in der Gemeinde Bubikon. Er ist verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Söhnen.

 

(Medienmitteilung 10.12.2021)

Ein paar Fakten zum Stammgleis-Traktandum

Liebe Stimmbürgerinnen und Stimmbürger

 

Am 15. Dezember 2021 stimmen wir an der Gemeindeversammlung über die sogenannte Stammgleis-Initiative ab. In der öffentlichen Diskussion dazu wird nach Meinung der EVP Bubikon einiges falsch oder verzerrt dargestellt. Deshalb hier ein paar Fakten zum Geschäft:

 

Es geht nicht um das gesamte Stammgleis, sondern lediglich um den Abschnitt innerhalb des Siedlungsgebiets Wolfhausen. Der grösste Teil des historischen Gleises zwischen dem Ortsausgang Wolfhausen und dem Ritterhaus ist dagegen bereits mehrfach geschützt. Auf diesem Gleisteil kann ohne weiteres ein musealer Bahnbetrieb weiter stattfinden, auch wenn die Initiatve abgelehnt wird.

 

Es finden am 15. Dezember nicht zwei Abstimmungen statt, sondern nur eine, jene über die Initiative. Wer der Initiative zustimmt, stimmt damit auch der Richtplanänderung zu. Wer sie ablehnt, lehnt auch die Richtplanänderung ab.

 

Im Gleisabschnitt, um den es wirklich geht, finden sich Industrie- und Gewerbebetriebe, deren Areal durch das Gleis zerschnitten wird. Diese Betriebe würden durch eine Annahme und Umsetzung der Initiative in ihrer zukünftigen Entwicklung stark behindert. Im schlimmsten Fall könnten solche Betriebe den Standort Wolfhausen aufgeben, was den Verlust von Arbeitsplätzen und den Wegfall von bedeutenden Steuereinnahmen zu Folge hätte.

 

Ein Wiederanschluss des Stammgleises ans öffentliche Bahnnetz in Bubikon ist illusorisch. Die Industrie- und Gewerbebetriebe entlang der Gleisanlage haben keinerlei Interesse, das Gleis wieder als Industriegleis zu nutzen. Auch die SBB lehnt ein solches Ansinnen kategorisch ab.

 

 

EVP Bubikon begrüsst Denkpause bei der Planung neuer Abstellgleise

Die EVP Bubikon nimmt mit Befriedigung Kenntnis vom Entscheid des Regierungsrates, drei geplante Abstellanlagen – eine davon in Bubikon – einer erneuten Überprüfung zu unterziehen und das Projekt zurückzustellen.

 

Die EVP ist überzeugt, dass sich für die Anlagen im Zusammenhang mit der Erweiterung des S-Bahnnetzes alternative Standorte finden lassen, die ohne gravierenden Kulturlandverlust realisierbar sind. Die EVP dankt allen interessierten Kreisen in Bubikon – IG Pro Brach Fuchsbühl, Ortsparteien, Gemeindebehörden, Einzelpersonen – für den Einsatz in dieser wichtigen Sache.

«Zürcher Oberländer» vom 23. Juli 2021
«Zürcher Oberländer» vom 23. Juli 2021

EVP Bubikon nimmt Verfahrenseinstellung mit Befriedigung zur Kenntnis

Die EVP Bubikon nimmt mit Befriedigung und Genugtuung Kenntnis davon, dass der Bezirksrat Hinwil das aufsichtsrechtliche Verfahren gegen den Gemeinderat und den ehemaligen Gemeindeschreiber ohne Weiterungen eingestellt hat.

 

Damit endet - hoffentlich! - die mehrmonatige Auseinandersetzung um angebliche Missstände in der Gemeindeverwaltung, die durch einen reisserischen, auf Gerüchten und Falschbehauptungen beruhenden Artikel im Lokalblatt ausgelöst worden war: Die darin erhobenen Vorwürfe haben sich in keiner Weise bestätigt.

 

Sicher muss die Sistierung Anlass sein, jetzt einen oder noch besser mehrere Schritte nach vorn zu gehen, um zu einem normalen politischen Zusammenleben in der Gemeinde zurückzufinden.

 

Es wäre jedoch falsch, die Akte ganz zu schliessen, wie wenn überhaupt nichts gewesen wäre. Bei einigen Akteuren, die sich laut bis vorlaut in dieser unschönen Angelegenheit hervorgetan haben, besteht durchaus Grund, das eigene Handeln kritisch zu hinterfragen und sich gegebenenfalls auch zu einer Entschuldigung durchzuringen.

 

Bubikon, 23. Juli 2021

 

S-Bahn-Ausbau: Eine monströse Gleisanlage auf der grünen Wiese in Bubikon?

EVP Bubikon feiert bereits 10-jähriges Juliäum!

Eine menschliche Politik für Bubikon

Wie schnell die Zeit vergeht: Am 2. Juli 2010 wurde die EVP Bubikon offiziell gegründet. Die Intention der Gründungsmitglieder war klar: Mit dieser Ortspartei möchten wir auch in unserer Gemeinde christliche Werte in einer menschlichen Politik vertreten.

 

 

Die EVP Bubikon ist eine kleine, dafür aber umso aktivere Ortspartei: Seit den Gemeindewahlen von April 2010 war die EVP in den Bubiker Gemeindebehörden vertreten, zunächst mit Mitgliedern und dem Präsidenten der reformierten Kirchenpflege sowie mit Vertretungen in der Bezirkskirchenpflege und der kantonalen Kirchensynode.

 

Am 22. April 2018 schaffte die EVP Bubikon sogar den Sprung in den Gemeinderat.

 

 

Wir suchen für das Projekt EVP Bubikon weiterhin engagierte Mitglieder, die auch bereit sind, aktiv ein Amt im Vorstand oder in einer Arbeitsgruppe zu übernehmen.

 

Falls Sie sich angesprochen fühlen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

 

Kontakt:

 

Thomas Illi, Präsident

Säntisstr. 13

8633 Wolfhausen

 

Telefon 079 528 64 95

 

Mail